Lichtkunst @PFA

Das Licht der kontrastreichen Lichtinstallation im Haupteingang des Berliner Postfuhramts erzählt Geschichten aus dem nächsten Kapitel des Gebäudes.

Das Schnurnetz ist geometrisch konstruiert und symbolisch verbunden mit den linearen Elementen der Fassade, die sich entlang die Oranienburger und Tucholsky Straßen erstreckt. Es wird eine optische Ebene geschaffen, welche die Öffnung des Gebäudes verschließt und an das Gerüst erinnert, das die Gebäudefassade für umfangreichen Sanierungen seit 2013 bedeckte. Hinter dieser Ebene aus fluoreszierenden Schnüren befindet sich der leuchtende Stern als zentrales Element. Die Lichtintensität des Sternes pulsiert und symbolisiert die Hoffnung für die Zukunft und die „Wiederbelebung“ des Gebäudes.

Comments are closed.