Wechselwind

Das Licht für die temporäre Luminale Installation „Wechselwind“ geht spielerisch und interaktiv mit dem Thema alternativer Energieerzeugung um.

Auf der Gebäudefassade wird ein stilisiertes Windrad aus Lichtpunkten erzeugt. Vor dem Gebäude sind kleine Windräder aufgestellt. Besucher können diese anpusten und so zum Drehen bringen. Je schneller und je mehr Windräder von den Zuschauern betätigt werden, desto schneller dreht sich das Windrad auf der Fassade. Ab einer definierten Geschwin­digkeit werden Leuchten im Gebäudeinneren ein­geschaltet. Nimmt die Aktivität an den Windrädern wieder ab, so werden auch die Leuchten herunter gedimmt. Eine direkte Interaktion zwischen Besucher und Lichtkunstwerk entsteht.

Comments are closed.