Glückspalast

Das Licht für das „Lichtfest Leipzig“ spielt mit der Divergenz zwischen politischem System und bürgerlichen Tugenden der ehemaligen DDR.

Zum 25 jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution in Leipzig wurden international agierende Künstler eingeladen, ihre Sicht auf das historische Geschehen einzubringen. Das Projekt ist inspiriert von der Architektur und Geschichte des Leipziger Ring Cafés, einem 300m breiten und 15m hohen Prestige-Wohnbau der ehemaligen DDR. Insgesamt wurden 300 leistungsstarke LED Scheinwerfer verwendet um verschiedene Inhalte wieder zu gegeben. Über eine eigens entwickelte Funksteuerung war es möglich sämtliche Leuchten von einem zentralen Ort zu steuern.

Comments are closed.